GLS informiert

Immer gut informiert - wichtige Auskünfte für GLS-Kund:innen auf einen Blick.

Aktuelle Information zur Zustellung im Vereinigten Königreich

Liebe Kundinnen und Kunden,

die Gewerkschaft Communication Workers Union (CWU) hat für den 31. August sowie den 8. und 9. September im Vereinigten Königreich Arbeitskampfmaßnahmen angekündigt. Davon betroffen ist auch unser Zustellpartner Parcelforce Worldwide. Um negative Auswirkungen auf die GLS-Paketzustellung im Vereinigten Königreich so weit wie möglich zu vermeiden, haben wir einen Notfallplan erstellt, der sicherstellt, dass Pakete auch während der geplanten Maßnahmen verzollt und zugestellt werden können. Der Zollmakler CCL und der Paketzustelldienstleister EVRi werden die Abfertigung und Zustellung von Sendungen nach Großbritannien übernehmen.
Für Sie ergeben sich dadurch keine Änderungen. Wir sind zuversichtlich, Ihnen auch in diesen Tagen einen gleichbleibenden und zuverlässigen Service zu bieten.

Information zum Versand in die Ukraine, nach Russland und Belarus

Aufgrund der aktuellen politischen Lage ist vorerst kein Versand von Paketen in die Ukraine, nach Russland und Belarus möglich. Wir informieren, sobald es hierzu neue Informationen gibt.

Paketzusteller vor Van mit Schutzmaske

Informationen zum Coronavirus

Hier finden Sie Informationen zu aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus in Bezug auf Ihren Paketversand.

 
GLS Wechselkoffer
 

Hinweise zum Brexit

Hier finden Sie alle relevanten Informationen zum Thema Paketversand und Brexit.

GLS Aktuelle Sicherheitshinweise

Aktuelle Sicherheits­hinweise

Es kommt immer wieder zu Betrugsversuchen, bei denen Kriminelle den Namen GLS missbrauchen, um an Daten zu gelangen oder um Geld zu erschleichen. Hier finden Sie aktuelle Sicherheitshinweise. Bitte beachten Sie: GLS haftet nicht für Schäden durch betrügerische Aktivitäten von Dritten, die den Namen GLS missbrauchen.